Hoppla!!

Ihr Browser scheint nicht aktuell zu sein. Eventuell funktioniert unsere Webseite nicht optimal.
Die meisten Browser (nicht jedoch MS Internet Explorer 11 & älter) funktionieren dennoch problemlos.

Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihres Webbrowsers!
Die jeweils neueste Version kann überall im Internet ein gutes Erlebnis sicherstellen.

Danke für Ihren Besuch und viel Spaß,

Ihr Volkswagen Team

Der Amarok fährt nachts im Regen dynamisch durch eine Stadt. Wasser spritzt zur Seite.

Der Amarok

100% Pickup. 100% Premium.

Kompromisslos im Gelände. Temperamentvoll auf Asphalt. Der Amarok vereint, was Sie von einem exklusiven Allrounder der Premiumklasse erwarten: maskulines Design, robuste Bauweise und jede Menge Kraft.

Ausstattungsvarianten
Besonders beeindruckend
  • Großaufnahme von einem kunstvoll inszenierten Motor ohne Auto.
    Großaufnahme von einem kunstvoll inszenierten Motor ohne Auto.
  • Großaufnahme von der Mittelkonsole mit Schaltknauf.
    Großaufnahme von der Mittelkonsole mit Schaltknauf.
  • Detailaufnahme des Bedienhebels für die Geschwindigkeitsregelung.
    Detailaufnahme des Bedienhebels für die Geschwindigkeitsregelung.

BlueMotion Technology

 

  • Ein blauer Amarok mit markantem Design in urbaner Kulisse.
    Ein blauer Amarok mit markantem Design in urbaner Kulisse.
  • Blick von der Seite auf Cockpit und zweite Sitzreihe. Die hintere Tür ist geöffnet, ein Mann läuft auf den Amarok zu.
    Blick von der Seite auf Cockpit und zweite Sitzreihe. Die hintere Tür ist geöffnet, ein Mann läuft auf den Amarok zu.
  • Das fest verbaute Display des Infotainment-Systems zeigt die meist genutzten Apps.
    Das fest verbaute Display des Infotainment-Systems zeigt die meist genutzten Apps.
  • Blick aus der Vogelperspektive auf die Ladefläche des Amarok. Sie wird gerade von zwei Arbeitern beladen. Es liegen unter anderem lange Holzlatten darin.
    Blick aus der Vogelperspektive auf die Ladefläche des Amarok. Sie wird gerade von zwei Arbeitern beladen. Es liegen unter anderem lange Holzlatten darin.

Kraftvoll wie kaum ein anderer. Mit dem höchsten Drehmoment seiner Klasse.

  • Großaufnahme von einem kunstvoll inszenierten Motor ohne Auto.
    Großaufnahme von einem kunstvoll inszenierten Motor ohne Auto.
  • Großaufnahme von der Mittelkonsole mit Schaltknauf.
    Großaufnahme von der Mittelkonsole mit Schaltknauf.
  • Detailaufnahme des Bedienhebels für die Geschwindigkeitsregelung.
    Detailaufnahme des Bedienhebels für die Geschwindigkeitsregelung.

BlueMotion Technology

 

Von Montag bis Freitag in unwegbarem Gelände und im Großstadtdschungel. Am Wochenende in den Bergen und im Offroad-Park. Egal, wo Sie die Arbeit oder Ihre Freizeitpläne hinführen – mit dem Motor Ihres Amarok sind Sie auf allen Strecken besonders effizient unterwegs. So wird jede Fahrt zum Vergnügen:

  • 190 kW starker 6-Zylinder Turbodieselmotor
  • 3,0 l Hubraum
  • Drehmoment bis zu 580 Nm
  • kurzzeitige Leistung bis zu 200 kW dank Overboost-Funktion
  • 8-Gang-Automatikgetriebe
  • BlueMotion Technology
  • Geschwindigkeitsregelanlage

Durchdacht bis ins Detail

Alle Features
Fahrspaß
Exterieur
Interieur
Funktion
Assistenzsysteme
Ausgezeichnete Leistung
Der Amarok von vorne. Das Fahrzeug fährt im Wald zwischen zwei Bäumen hindurch.

Kein Geländewagen ist kompromissloser im Gelände, kein Geländewagen ist temperamentvoller auf Asphalt: Bereits zum siebten Mal in Folge wurde der Amarok von den Lesern der »OFFROAD« zum "Geländewagen des Jahres" gekürt und hat die Konkurrenz in dieser wettbewerbsstarken Kategorie erneut auf die hinteren Ränge verwiesen.

Quelle: »OFFROAD«, Ausgabe 09/2019

Bei den in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge handelt es sich teilweise um nicht aktuelle Modelle. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

In den Crafter Fahrzeugklassen N1, N2 und M2 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Crafter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 560 – 590 Gramm. In der Caddy Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Caddy mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 500 Gramm. In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Transporter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmenge beträgt 585 – 615 Gramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Partner.Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Partner informiert Sie gern. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.