Ein ABT e-Transporter mit geöffneter Seitentür steht auf vor einem Ladengeschäft.
Ein ABT e-Transporter mit geöffneter Seitentür steht auf vor einem Ladengeschäft.
Ein ABT e-Transporter mit geöffneter Seitentür steht auf vor einem Ladengeschäft.

Der neue ABT e‑Transporter 6.1

Unser Leasingangebot für Sie

Lokal emissionsfreie Unterstützung in Ihrem Arbeitsalltag: Bestellen Sie den ABT e-Transporter 6.1 als Kastenwagen oder Kombi jetzt für das Leasing vor und profitieren Sie bei Verfügbarkeit von unseren günstigen Konditionen.

Ihre Beispielkalkulation für den BEV ABT e-Transporter 6.1 Kastenwagen :

  • Sonderzahlung: 4.666 €
  • Laufzeit: 48 Monate
  • Jährliche Fahrleistung: 10.000 km
  • Monatliche Leasingrate: ab 459 €
Den ABT e-Transporter 6.1 jetzt günstig leasen.

Moderner Antrieb, robust wie immer

Ein Nutzfahrzeug muss vor allem eins sein: extrem robust. Das gilt umso mehr, wenn ein moderner Elektroantrieb verbaut ist. Im neuen ABT e-Transporter 6.1 steckt beides: der hohe Qualitätsanspruch von Volkswagen Nutzfahrzeuge – und das gesammelte Expertenwissen unseres Partners ABT e-Line.

Diese Kombination macht den ABT e-Transporter 6.1 zu einem praktischen Nutzfahrzeug, das fast allen Herausforderungen Ihres Arbeitsalltags gewachsen ist. Mit dem vollen Laderaumvolumen von 6,7 m³, und einer Nutzlast von knapp 1,1 Tonnen eignet er sich perfekt für Ladungen aller Art. Der ABT e-Transporter 6.1 ist als Kastenwagen oder Kombi erhältlich.

Joshua Doll sitzt vor seinem VW ABT e-Transporter.
Variabilität, hohe Zuladung und lokale Emissionsfreiheit passen perfekt zu meinem Arbeitsalltag – und meinem Umweltbewusstsein.
Joshua Doll, 38 Jahre
Veranstaltungstechniker

Herz aus Strom

Der ABT e-Transporter 6.1 – Leise, schnell und leistungsstark.

Der elektrische Antrieb des ABT e-Transporters 6.1 bietet viele Vorteile im Berufsalltag. Bereits aus dem Stand bringt der 83 kW starke Elektromotor das maximale Drehmoment von 200 Nm auf die Straße und beschleunigt so zügiger als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Die hervorragenden Fahreigenschaften werden zusätzlich durch den sehr kompakten und dadurch wesentlich leichteren Elektromotor positiv unterstützt – der zudem extrem leise und wartungsarm ist. Darüber hinaus punktet der ABT e-Transporter 6.1 auch mit der uneingeschränkten Zufahrt in alle Umweltzonen. So steht einem erfolgreichen Arbeitsalltag nichts mehr im Wege.

Technische Zeichnung eines ABT e-Transporters

Den ABT e-Transporter 6.1 unseres Partners ABT e-Line bestellen Sie als Basisfahrzeug bei Ihrem Volkswagen Nutzfahrzeuge Händler und ABT e-Partner und lassen es anschließend über diesen bei ABT e-Line auf Elektrobetrieb umbauen.

Platz für alles Nötige. Und jede Menge Extras.

  • Batterien platzsparend am Unterboden montiert. Volle Ladekapazität bleibt erhalten.
  • Problemlose Laderaumausbauten
  • Besonders umfangreiche Serienausstattungen

Beste Kombination von Nutzfahrzeugeigenschaften und Elektromotoren.

  • Reichweite bei 90 km/h: max. 138 km
  • Hohe Nutzlasten
  • Schnelle Beschleunigung

Technische Daten

Hier finden Sie die technischen Daten zum ABT e-Transporter 6.1. Diese Daten werden von unserem Partner ABT e-Line zur Verfügung gestellt.

Reichweite (WLTP)

bei 90 km/h: max. 138 km

bei 120 km/h: max 121 km

Batteriekapazität

37,3 kWh

Ladezeit

AC bis 80 %: max. 7,2 kW ca. 05:50 h

CCS bis 80 %: max. 50 kW ca. 00:45 h

Stromverbrauch (WLTP), kombiniert

ABT e-Transporter Kastenwagen mit 90 km/h: 27,0 – 31,1 kWh/100 km

ABT e-Transporter Kastenwagen mit 120 km/h: 30,9 – 35,5 kWh/100 km

ABT e-Transporter Kombi mit 90 km/h: 27,0 – 31,1 kWh/100 km

ABT e-Transporter Kombi mit 120 km/h: 30,9 – 35,5 kWh/100 km

Motorleistung, max.

83 kW

Drehmoment, max.

200 Nm

Höchstgeschwindigkeit

90 km/h (optional 120 km/h)

CO2-Emission, lokal

0 g/km

Nutzlast, max.

ABT e-Transporter Kastenwagen: 1.096 kg

ABT e-Transporter Kombi: 1.096 kg

Laderaumvolumen, max.

6,7 m3

bei 90 km/h: max. 138 km

bei 120 km/h: max 121 km

  • Verschiedene Stecker und eine Wallbox.
    Verschiedene Stecker und eine Wallbox.

Immer und fast überall

Laden Sie Ihr Fahrzeug unterwegs oder zuhause – die verschiedenen Möglichkeiten bieten für jede Situation eine passende Lösung. Ob über eine freistehende Ladesäule, eine persönliche ID.Charger Wallbox oder die Haushaltssteckdose – im privaten- und beruflichen Umfeld kann das Fahrzeug jederzeit einfach und schnell geladen werden. Auch im öffentlichen Raum wächst die Anzahl der Ladestationen stetig. Und dank der Volkswagen Tochter Electric Life Group (Elli) können Kunden jetzt klimafreundlichen Volkswagen Naturstrom® beziehen. Das erste Angebot von Elli ist CO₂-neutraler Grünstrom für den Haushalt und die private Stromtankstelle zu Hause.

e-Charge Card
Die e-Charge Card in einer Nahaufnahme.

Hohe Flexibilität, bei einfacher Kostenkontrolle

Mit e-Charge können Sie nach erfolgreichem Laden direkt weiterfahren – das Warten zum Bezahlen an der Tankstelle hat ein Ende. Dabei wird jeder Ladevorgang direkt in der App aufgeführt. Ein übersichtliches Dashboard zeigt Ihnen alle Ladevorgänge, so wissen Sie immer genau wie viel im jeweiligen Monat bereits geladen wurde. Die Rechnung erhalten Sie pünktlich zum Ende jeden Monats und die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte oder Paypal.

Volkswagen Nutzfahrzeuge e-Charge ist ein Dienst unseres Partners Digital Charging Solutions GmbH.

Der neue ABT e-Transporter 6.1

Bestellen Sie den ABT e-Transporter 6.1 jetzt für das Leasing bei Ihrem Volkswagen Nutzfahrzeuge Händler und ABT e-Partner in Ihrer Nähe vor.

Wer oder was ist ABT?

Von der Rennstrecke auf die Straße

Schon 1896 gründete Johann Abt eine „Innovations-Schmiede“ im wahrsten Sinne des Wortes: Statt sich auf die Herstellung von Hufeisen und die Reparatur von Pferdewagen zu beschränken, erfand er eine Kutsche, die in den harten schneereichen Wintern auch als Schlitten benutzt werden konnte. Seitdem, entwickelte sich das Familienunternehmen im Bereich innovative Mobilitätstechnologie stetig weiter.

Ein ABT Formular E Rennauto von schräg oben auf der Rennstrecke.
Ein umgebauter VW-Transporter von der Seite.

Als der Gründerenkel Johann Abt 1950 sein erstes Autorennen bestritt, legte er mit seinen Motorsportaktivitäten den Grundstein für die ABT Sportsline GmbH. Diese verfolgt seit 2009 auch konsequent den Weg der Elektromobilität und die Erfolge führten 2014 zum ersten historischen Formel E Sieg der Geschichte – durch das Team: ABT Sportsline.

Aufgrund der langjährigen „e-Xpertise“, rüstet die Elektromobilitätsabteilung des Unternehmens ABT e-Line, als Partner von Volkswagen Nutzfahrzeuge, die Modelle Transporter und Caddy zu umweltfreundlichen und modernen Elektrofahrzeugen um. 

Disclaimer by Volkswagen

Bei den in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge handelt es sich teilweise um nicht aktuelle Modelle. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

In den Crafter Fahrzeugklassen N1, N2 und M2 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Crafter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 560 – 590 Gramm. In der Caddy Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Caddy mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 500 Gramm. In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Transporter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmenge beträgt 585 – 615 Gramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Partner.Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Partner informiert Sie gern. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Leider ist Ihr Browser veraltet

Wir empfehlen Ihnen eine neuere Version oder einen alternativen Browser zu verwenden, um die volle Funktionalität unserer Seite zu erhalten.