Vogelperspektive einer Frau mit VR-Brille um den VW ID. Buzz gehend.
Gib mir ein E

Vollelektrisch. Voll vernetzt. Volle Gaming-Power. 

1.
Fahrzeugabbildung zeigt Konzeptstudie.
Gib mir ein E

Vollelektrisch. Voll vernetzt. Volle Gaming-Power. 

Die Gaming-Szene hat in den letzten Jahrzehnten eine enorme Entwicklung erfahren – weg vom Nerd-Image hin zur etablierten Community.

Die Videospielindustrie ist weltweit zu einem erfolgreichen Wirtschaftszweig expandiert. Längst sind es nicht mehr die Mitte Zwanzigjährigen, die sich in animierten Fantasiewelten und virtuellen Sportstadien treffen und gegeneinander spielen, auch die Zielgruppe der über Vierzigjährigen hat ihre Leidenschaft aus der Jugend für Videospiele nicht verloren.

Play Green

--:--
1
1.
Fahrzeugabbildung zeigt Konzeptstudie.

Lange Zeit wurde den Gamern ein unpolitisches und antigesellschaftliches Verhalten unterstellt. Gaming wurde mit einer Flucht in die virtuelle Welt gleichgesetzt, um sich der Verantwortung in der Realität zu entziehen. Doch es gibt auch hier eine neue Entwicklung: Das Thema Nachhaltigkeit findet in der virtuellen Welt immer mehr Beachtung.

Mittlerweile gibt es sogar sogenannte „grüne“ Spiele, das heißt, hier wird sich mit ökologischen Themen auseinandergesetzt. Teilweise werden Spiele so konzipiert, dass von Anfang an kooperatives oder ökologisches Verhalten belohnt wird. Ziel des Spiels ist es dann zum Beispiel, gemeinsam mit anderen Spielern eine Zivilisation aufzubauen, während man versuchen muss, sparsam mit Ressourcen umzugehen und in Einklang mit der Natur zu bleiben.

Gaming Buzz

Das zeigt, Gaming umfasst mittlerweile gesellschaftsrelevante Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Vernetzung. Die Spieleentwicklung ist in ständiger Bewegung und die Gaming-Community offen für alles, was der virtuelle Markt hergibt. Genau diese innovativen Themen vereint auch der ID. Buzz. Das erste vollelektrische Fahrzeug von Volkswagen Nutzfahrzeuge ist der ideale Mitspieler in Sachen Gaming und E-Sports. Kein Wunder, dass die Konzeptstudie des ID. Buzz Cargo dieses Jahr auf der weltgrößten Gamingmesse gamescom in Köln zu Gast war und dort mit spannenden Live-Streams direkt vom Fahrzeug aus Fans und Besucher begeistert hat.

Mit an Bord waren unter anderem die größten Gaming-Streamer wie Solaaaa, LPGjustJohnny und Kunshikitty, aber auch das professionelle E-Sports Team von Hannover 96 und Vfl Wolfsburg, die im #Beatthebuzz Stream herausgefordert wurden.

Solaaaa und die Influencer:innen KeinPart2, Melvin Lee Lewis und Shortytv diskutierten bei einer gemütlichen Runde Gartic Phone über das Thema Freiheit und was sie für jeden von ihnen bedeutet. Um das Thema Newcomer in der Games-Branche ging es dann bei Streamerin Faye.sxh im Buzz Takeover. Hierzu gab es eine spannende Q&A-Session mit der gesamten Community.

Fünf Personen sitzen in einer Diskussionsrunde.
1
1.
Fahrzeugabbildung zeigt Konzeptstudie.
Drei Personen sitzen in einer Diskussionsrunde.
1
1.
Fahrzeugabbildung zeigt Konzeptstudie.

Informativ ging es im Social Buzz weiter. Mit spannenden Talk-Gästen sprachen Solaaaa und LPGjustJohnny darüber, wie man sein Hobby zum Beruf machen und Spieleentwickler oder Pro-Gamer werden kann.

Aber auch „Gaming Fails“ durften nicht fehlen: Kunshikitty stellte in Zusammenarbeit mit der Community die witzigsten Patzer vor.

Zum Abschluss hieß es, Beat the Buzz: Im letzten Stream rollte der virtuelle Ball im FIFA Turnier mit den E-Sport-Profis von Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg über den Platz.

Digitales Erleben ist aber nicht nur dem Gaming über Spielkonsolen vorbehalten. Als erstes vollelektrisch konzipiertes Fahrzeug von Volkswagen Nutzfahrzeuge wird der ID. Buzz Cargo lokal CO2-neutral produziert und kann über den Wallbox ID. Charger2 mit Elli-Stromvertrag lokal CO2-neutral betrieben werden. Der ID. Buzz Cargo bietet eine alltagstaugliche Reichweite und ist voll vernetzt. So wird er zum innovativen Mobilitätskonzept, das alltäglichen Nutzungsszenarien gerecht wird – denn das zukunftweisende Konzept bietet ganz neue Möglichkeiten. Während der Fahrpause online zum Game-Event treffen? Im ID. Buzz und ID. Buzz Cargo kein Problem.

Alle Highlights der gamescom 2021 auf:

https://www.gamescom.deOpens an external link

Alles rund um den ID. Buzz und ID. Buzz Cargo

Wir versorgen Sie im exklusiven ID. Buzz Newsletter mit aktuellen Informationen aus erster Hand. Erleben Sie die vollelektrische Neuerfindung einer Ikone in spannenden Berichten, Filmen und Bildern.

Volkswagen AG Disclaimer

2.
Ein Angebot der Volkswagen Group Charging GmbH (Elli).
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

    Bei allen Crafter, Caddy und Transporter 6.1 Fahrzeugklassen wird das Kältemittel R1234yf verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 4. Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 615 Gramm.

    In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet.

    Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner informiert Sie gern.