Ein ID. Buzz Cargo wird elektrisch geladen.
Laden zu Hause

Einfacher, schneller, übersichtlicher: der Home Charging Service2

1.
ID. Buzz Cargo: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 22,2 - 20,4 (WLTP); CO₂-Emission in g/km: kombiniert 0.
Laden zu Hause

Einfacher, schneller, übersichtlicher: der Home Charging Service2

Immer mehr dienstliche Fahrten werden in einem e-Fahrzeug getätigt und somit werden auch immer mehr Dienstwagen bei den Fahrenden zu Hause aufgeladen. Dass das e-Fahrzeug dann einfach über Nacht geladen werden kann, erhöht den Komfort im Alltag deutlich. Um Fahrenden wie Fuhrparkmanagern die Umstellung auf e-Mobilität noch einfacher zu machen, gibt es von der Volkswagen Group Charging GmbH (Elli) smarte Ladelösungen wie den optionalen ID. Charger Pro3, die Wallbox speziell für Dienstwagenfahrende – natürlich bei Bedarf mit ausführlicher Beratung und Installation.

Der Home Charging Service2 von Volkswagen Financial Services ist außerdem die ideale Lösung, um die Kosten für dienstliche Ladevorgänge einfacher, übersichtlicher und schneller zurückzuerstatten. Auch die Unterscheidung zwischen privaten und dienstlichen Ladevorgängen ist damit kein Problem.

Bequem und schneller laden: mit der passenden Wallbox

Leistungsfähige Wallboxen wie der optionale ID. Charger Pro3 sind die schnellere Alternative zum Laden an der Haushaltssteckdose. Sie sind gegen Spritzwasser geschützt und eignen sich daher nicht nur für Garagen, sondern auch für Carports und Außenstellplätze. Voraussetzungen sind ein Stromanschluss und eine Befestigungsmöglichkeit. Eine Wallbox arbeitet mit Wechselstrom (AC) und bietet meist eine maximale Ladeleistung von bis zu 11 kW. Und wenn Sie diese mit zertifiziertem Ökostrom wie dem Volkswagen Naturstrom®Opens an external link3 betreiben, sind Sie mit Ihrem e-Fahrzeug besonders klimabewusst unterwegs.

Clever & bequem: der Home Charging Service4

Den Dienstwagen zu Hause aufladen? Gute Idee. Die private Stromrechnung belasten und die Kosten später mühselig für den Arbeitgeber herausrechnen? Weniger gut. Und genau deshalb gibt es den Home Charging Service4. Damit können Fuhrparkmanager ihren Dienstwagenfahrenden die Kosten für dienstliche Ladevorgänge ohne viel Aufwand zurückerstatten. Alles, was Sie dafür brauchen: eine Charge&Fuel Card4 in Kombination mit einer optionalen WallboxOpens an external link aus der Volkwagen Gruppe mit integriertem MID-zertifiziertem Stromzähler – und schon werden dienstliche Ladevorgänge erfasst und an den Arbeitgeber übermittelt. Wie Sie dies konkret umsetzen, erfahren Sie hierOpens an external link.

Sowohl für Dienstwagenfahrende als auch für Fuhrparkmanager hat das Ganze gleich mehrere Vorteile:

  • weniger Abrechnungsaufwand
  • Ladedaten werden übersichtlich zur internen Abrechnung übermittelt
  • dienstliche Heimladekosten können auf Basis der erfassten kWh und des privaten Haustromtarifs einfacher erstattet werden
  • volle Kontrolle über Ladekosten und -verbräuche

Doppelt lädt besser: ID. Charger Pro3 und die Charge&Fuel Card4

Der ID. Charger Pro3 ist die smarte, leistungsfähige optionale Wallbox von der Volkswagen Group Charging GmbH. In Kombination mit dem Home Charging Service4 ermöglicht sein MID-zertifizierter Stromzähler eine klare Trennung zwischen dienstlichen und privaten Ladevorgängen. Der ID. Charger Pro3 verbindet sich mit dem Internet per WiFi, Ethernet oder LTE inklusive Datenvolumen, lässt sich per We Connect ID. App steuern und kann mit jedem Elektrofahrzeug verwendet werden, welches mit einem Standard-Ladeanschluss Typ-2 ausgestattet ist – und das markenübergreifend.

In Verbindung mit der Charge&Fuel Card4 und App4 erhalten Sie dann eine komplette Lösung für das Abrechnen dienstlicher Ladevorgänge zu Hause. Darüber hinaus bietet Charg&Fuel4 noch mehr Vorteile: Zum Beispiel haben Sie damit beim Laden unterwegs Zugang zu mehr als 310.00 Ladepunkten in ganz Europa und zu IONITYOpens an external link, Europas größtem Schnellladenetzwerk.

Eine Karte, viele Vorteile: die Charge&Fuel Card

Ob Sie Zuhause laden oder in Europa unterwegs sind: die Charge&Fuel Card und dazugehörige App bieten Vorteile und Funktionen, die speziell für Gewerbetreibende und Dienstwagenfahrer interessant sind.

Die Charge&Fuel Card der Volkswagen Leasing GmbH.

Volkswagen Naturstrom®

Nachhaltig laden mit zertifiziertem Ökostrom

Damit Sie Ihr Elektrofahrzeug nahezu CO2-neutral betreiben, verwenden Sie zu Hause am besten Ökostrom, zum Beispiel Volkswagen Naturstrom®. Dieser besteht zu 100 % aus erneuerbaren Energien und macht Ihren Alltag noch nachhaltiger.

Elli Naturstrom - Logo

Über die von der Volkswagen AG gegründete Group Charging GmbH (Elli) können Kunden für den privaten Gebrauch Volkswagen NaturstromOpens an external link® beziehen – und zusätzlich sogar noch von einem Rabatt von bis zu 100€ (pro Vertragsjahr) profitieren – je nach Tarif. Elli bietet Ökostrom für den privaten Haushalt an. Darüber hinaus können Sie mit dem Volkswagen Naturstrom® Connect Tarif Ihr Elektroauto mit Hilfe der Smart Charging Funktion laden. Das bedeutet, dass Ihr Fahrzeug immer dann lädt, wenn besonders viel erneuerbare Energie zur Verfügung steht. Mit Hilfe der kostenlosen Volkswagen Naturstrom® Connect App nutzen Sie Smart Charging ganz automatisch und können jederzeit Ihre Ladevorgänge und Kosten einsehen. Dadurch leisten Sie einen Beitrag zu einer besseren Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien und können somit Ihren persönlichen CO2-Fußabdruck reduzieren. Unsere Vision für die Zukunft: Wir stellen eine nachhaltige Produktion und Lieferkette für e-Fahrzeuge bereit, Sie betreiben es mit Ökostrom zum Beispiel dem Volkswagen Naturstrom®. Nachhaltige Elektromobilität – ohne Kompromisse.

Mehr zur CO2-neutralen Mobilität

Volkswagen AG Disclaimer

2.
Ein Angebot der Logpay Transport Services GmbH, ein Tochterunternehmen der Volkswagen Financial Services AG. Ausschließlich für gewerbliche Kunden erhältlich, exklusive Wallbox. Für die Nutzung und Buchung des Home Charging Service ist der Besitz einer Charge&Fuel Card zwingend erforderlich.
3.
Ein Angebot der Volkswagen Group Charging GmbH (Elli). (Impressum)
4.
Ein Angebot der Logpay Transport Services GmbH, ein Tochterunternehmen der Volkswagen Financial Services AG.
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

    Bei allen Crafter, Caddy und Transporter 6.1 Fahrzeugklassen wird das Kältemittel R1234yf verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 4. Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 615 Gramm.

    In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet.

    Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner informiert Sie gern.