Caddy und Multivan stehen in einem Park nebeneinander, im Hintergrund ist ein Rollstuhlfahrer zu sehen.
Caddy und Multivan stehen in einem Park nebeneinander, im Hintergrund ist ein Rollstuhlfahrer zu sehen.
Caddy und Multivan stehen in einem Park nebeneinander, im Hintergrund ist ein Rollstuhlfahrer zu sehen.

Menschen mit Behinderung

Mobil mit Volkswagen Nutzfahrzeuge

Für Menschen mit einer Einschränkung ist Mobilitätsfreiheit oftmals keine Selbstverständlichkeit. Egal ob Sie selbst am Steuer sitzen oder befördert werden, unsere Modelle Caddy und Multivan lassen sich ganz flexibel an Ihre Bedürfnisse einstellen. Durch die entsprechenden Umbauten bieten Ihnen die Volkswagen Nutzfahrzeuge jede Menge Platz und Komfort, damit Ihre Mobilität erhalten bleibt.

Der Caddy für Aktivfahrer

Ein ganz normales Leben führen: Für viele Menschen mit einer Behinderung ist dies heute eine Selbstverständlichkeit. Der Caddy unterstützt Sie dabei. So steht Ihnen neben einer fernbedienbaren Rollstuhlverladehilfe eine große Auswahl an Fahrhilfen und Assistenzsystemen zur Verfügung, die Ihren Alltag wesentlich erleichtern.

Ein Caddy steht vor einem Geschäft, ein Rollstuhlfahrer steigt ein.

Vollautomatisch per Knopdruck

Nach dem Übersetzen auf den Fahrersitz können Sie die seitliche Schiebetür per Knopfdruck elektrisch öffnen. Anschließend fährt die Verladehilfe vollautomatisch heraus und fixiert den gefalteten Rollstuhl. Beim Einfahren wird dieser angehoben und hinter dem Fahrersitz verstaut.

Der Multivan für Aktivfahrer

Der Multivan bietet Ihnen den Komfort, auf den es wirklich ankommt: Jede Menge Platz, verschiedene optionale Fahrerassistenzsysteme und durchdachte Einstiegshilfen. Die angebotenen Kassettenlifte können auch mit dem Allradantrieb 4MOTION kombiniert werden. So können Sie Ihr Leben noch unabhängiger gestalten.

Ein Rollstuhlfahrer sitzt auf dem Fahrersitz und verstaut seinen Rollstuhl.

Einsteigen mit dem Rollstuhl

Kassettenlift „K90 active“

Die Liftplattform kann parallel zum Fahrzeug befahren werden und benötigt nur 80 cm Seitenabstand. Davon profitieren Sie vor allem in engen Parklücken. Der Lift verfügt über eine Tragkraft von bis zu 200 kg, eine Plattformbreite von 68 cm und verschwindet bei Nichtgebraucht unter dem Fahrzeug.

Kassettenlift „K90“

Die große Hubplattform und eine Tragfähigkeit von bis zu 300 kg machen ihn zur perfekten Einstiegslösung für Elektrorollstühle. Nach der Nutzung wird er unter dem Fahrzeug verstaut. Die Plattformlänge beträgt bei geschlossener Abrollklappe wahlweise 100 cm oder 120 cm.

Funkfernbedienung

Mithilfe der Fernbedienung lassen sich alle Kassettenlifte der Serie „K90“ bequem bedienen. Durch klare Druckpunkte und gute Haptik kann die Fernbedienung auch von Tetraplegikern genutzt werden.

Der Caddy für Passivfahrer

Für ein aktives Leben müssen Sie nicht selber am Steuer sitzen. Unsere Fahrzeuge für Passivfahrer bieten Ihnen die besten Voraussetzungen für die Beförderung einer Person im Rollstuhl. Der Caddy mit Heckausschnitt und Auffahrrampe macht es Ihren Familienmitgliedern und Bekannten besonders leicht, sie bequem zu befördern.

Ein junger Mann im Rollstuhl und eine Frau stehen an der geöffneten Heckklappe eines Caddy.

Mehr Platz beim Fahren

Der Fahrgastraum des Caddy überzeugt durch Geräumigkeit, Flexibilität und Komfort. Durch den Heckausschnitt in Verbindung mit einer tiefergelegten Bodenwanne steigt die Innenraumhöhe auf bis zu 145 cm. Somit haben auch Menschen im Elektrorollstuhl genügend Kopffreiheit im Fond.

Der Multivan für Passivfahrer

Immer dabei sein, egal wohin es geht. Der variable Innenraum des Multivan ist auf jede Tour vorbereitet. Sein geräumiger Fahrgastraum bietet viel Platz für einen Rollstuhl und weitere Sitzplätze. So können Sie gemeinsam mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden gemeinsam die Welt erkunden – mit oder ohne Gepäck.

Eine Familie spielt im Park neben einen Multivan.

Viel Raum für durchdachte Möglichkeiten

Passend zu Ihren Anforderungen können die Sitze dank des praktischen Schienensystems stufenlos nach vorn oder hinten verschoben werden. Das schafft Platz für Gepäck oder eine Person im Rollstuhl innerhalb des Fahrgastraumes. Ein Schulterschräggurt für den Rollstuhlfahrer sowie eine 4-Punkt-Sicherung für den Rollstuhl sind Bestandteil des Sicherungssystems

Lassen Sie sich beraten von Menschen, die sich auskennen

Sie haben Fragen zum Thema „behindertengerechte Fahrzeugausstattung“? Unser Experte Gerd Schmees ist Ihr Ansprechpartner. Aktuelle Angebote für mobilitätseingeschränkte Menschen erhalten Sie beim Händler in Ihrer Nähe. Er berät Sie gern.

Ihr Ansprechpartner für das Angebot für Menschen mit Behinderung:

Telefon: +49 (0) 160 93906290
gerd.schmees@volkswagen.de

Das Portraitbild von Gerd Schmees.

Profitieren Sie von unseren Preisnachlässen

Nicht nur unsere Fahrzeugkonzepte, auch unsere Preisnachlässe helfen Menschen mit Behinderung, ihre Unabhängigkeit zu verwirklichen. Volkswagen Nutzfahrzeuge gewährt Kunden beim Kauf fabrikneuer Modelle attraktive Rabatte. Ob Sie selbst oder Ihre Angehörigen nachlassberechtigt sind, erfahren Sie bei Ihrem Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Bei Fragen beraten wir Sie ebenfalls gern.

Ein Mann sitzt am Steuer eines Fahrzeugs.

Kostenfreie Hotline:
0800 – 865 57 92 436

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns kostenfrei an. Täglich von 8:00 bis 20:00

Bei den in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge handelt es sich teilweise um nicht aktuelle Modelle. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

In den Crafter Fahrzeugklassen N1, N2 und M2 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Crafter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 560 – 590 Gramm. In der Caddy Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Caddy mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 500 Gramm. In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Transporter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmenge beträgt 585 – 615 Gramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Partner.Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Partner informiert Sie gern. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Your browser is outdated!

Please get a decent browser here or there