Ein Volkswagen e-Crafter steht in einer Alltagssituation an einer Ladestation.
Ein Volkswagen e-Crafter steht in einer Alltagssituation an einer Ladestation.
Ein Volkswagen e-Crafter steht in einer Alltagssituation an einer Ladestation.

Elektromobilität im Alltag

Mehr Kilometer pro Batterieladung

In den letzten Jahren sind die Reichweiten von Elektrofahrzeugen deutlich gestiegen. Dank größerer Batterien mit erhöhter Energiedichte stellen selbst lange Autobahnfahrten kein Problem mehr dar. Diese positive Entwicklung setzt sich weiter fort: Aktuellen Prognosen zufolge könnte die durchschnittliche Reichweite eines Elektrofahrzeugs bis 2020 etwa 400 Kilometer pro Batterieladung betragen.

--:--

Beim Routen planen: Temperatur einplanen

Genau wie ein Benzinmotor bei niedrigen Temperaturen weniger effizient läuft, verbraucht auch ein Elektroantrieb im Winter etwas mehr Energie. Deshalb sollte man besonders während der dunklen Jahreszeit bei der Routenplanung einen Blick auf die Wetterapp werfen.

Ein Tachometer in der Frontansicht.

Mit Sicherheit voranfahren

Durchdachte Bauweise und smarte Assistenzsysteme machen moderne Fahrzeuge komfortabler denn je – egal, ob sie mit herkömmlichem Antrieb oder Elektromotor unterwegs sind. Darüber hinaus sorgen bei Elektromodellen umfangreiche Vorkehrungen dafür, dass sie selbst in Extremsituationen nicht zur Gefahr werden.

Mehr Energie: weitere elektrische Nutzfahrzeuge

100 % Crafter 100 % elektrisch

Der e‑Crafter – das erste rein elektrische Modell von Volkswagen Nutzfahrzeuge – kombiniert hohe Nutzlast und Reichweite mit besten Fahreigenschaften für den Innenstadt-Verkehr.