Ein Blick auf schneebedeckte Berge durch eine Windschutzscheibe.
Ein Blick auf schneebedeckte Berge durch eine Windschutzscheibe.
Ein Blick auf schneebedeckte Berge durch eine Windschutzscheibe.

Im Winter in den besten Händen

Das Winter-Special bei Ihrem Volkswagen Nutzfahrzeuge Service Partner

Damit es Sie im Winter nicht plötzlich eiskalt erwischt, lassen Sie am besten jetzt Ihr Volkswagen Nutzfahrzeug von uns auf die kalte Jahreszeit vorbereiten. Vom 18 Prüfpunkte umfassenden Winter-Check, über die Wartung der Bremsanlage bis hin zum Glasreparatur-Service checken wir die wichtigsten Fahrzeugfunktionen gewissenhaft und fachgerecht – und Sie genießen hinter dem Steuer ganz entspannt das Winterwunderland.

Unser Winter-Check

Im Rahmen unseres Winter-Checks unterziehen wir Ihr Fahrzeug einer umfassenden Sichtprüfung, die 18 wichtige Punkte abdeckt. Zusätzlich unternehmen wir eine Probefahrt, um die Einsatzfähigkeit Ihres Fahrzeugs zu gewährleisten. Natürlich prüfen und warten wir nach Volkswagen Vorgaben. Sollten wir sicherheitsrelevante Mängel an Ihrem Fahrzeug feststellen, benachrichtigen wir Sie sofort und machen Ihnen ein entsprechendes Reparaturangebot.

  • Ein Mechaniker schraubt an einer VW Batterie.
    Ein Mechaniker schraubt an einer VW Batterie.
  • Ein Blick auf den Motorraum. Ein Mechaniker mit Schraubenschlüssel prüft die Technik.
    Ein Blick auf den Motorraum. Ein Mechaniker mit Schraubenschlüssel prüft die Technik.
  • Ein Amarok  und zwei Wintersportler in den Schneebedeckten Bergen.
    Ein Amarok  und zwei Wintersportler in den Schneebedeckten Bergen.

Fit für Eis & Schnee

  • Ein Mechaniker schraubt an einer VW Batterie.
    Ein Mechaniker schraubt an einer VW Batterie.

Damit Ihr Fahrzeug im Winter bestens gegen die kalten Temperaturen gewappnet ist, überprüfen unsere zertifizierten Service Partner alle notwendigen Funktionen. Dabei ist es egal, ob Sie privat oder dienstlich unterwegs sind – mit dem Winter-Check fahren Sie auf der sicheren Seite.

  • Ein Service Partner repariert die Windschutzscheibe.
    Ein Service Partner repariert die Windschutzscheibe.
  • Ein Blick auf die schneebedeckten Berge durch eine Windschutzscheibe. Im Anschnitt das Lenkrad und Dashboard.
    Ein Blick auf die schneebedeckten Berge durch eine Windschutzscheibe. Im Anschnitt das Lenkrad und Dashboard.

Für guten Durchblick

  • Ein Service Partner repariert die Windschutzscheibe.
    Ein Service Partner repariert die Windschutzscheibe.

Anstatt bei einem Steinschlag gleich die ganze Scheibe auszutauschen, wird zunächst geprüft, ob eine einfache Glasreparatur ausreichend ist. Für Kaskoversicherte ist dieser Service in den meisten Fällen sogar kostenlos. Falls Sie nicht zu den Glücklichen zählen, fragen Sie Ihren Volkswagen Nutzfahrzeuge Service Partner einfach nach einem günstigen Angebot.

  • Eine Rücklicht/Bremslicht von einem VW Caddy.
    Eine Rücklicht/Bremslicht von einem VW Caddy.
  • Ein Mechaniker prüft die Bremsscheiben an einem hochgebockten Auto.
    Ein Mechaniker prüft die Bremsscheiben an einem hochgebockten Auto.
  • Ein Mechaniker prüft den Unterboden eines Fahrzeugs.
    Ein Mechaniker prüft den Unterboden eines Fahrzeugs.

Wer bremst, gewinnt

  • Eine Rücklicht/Bremslicht von einem VW Caddy.
    Eine Rücklicht/Bremslicht von einem VW Caddy.

Selten sind gute und funktionale Bremsen wichtiger als im Winter. Bei Salz auf der Straße kann es schon einmal passieren, dass sich eine Salzschicht auf der Bremsscheibe bildet, die den Bremsvorgang negativ beeinflusst. Ihr Service Partner überprüft Ihre Bremsanlage die Bremsbeläge und den Stand der Bremsflüssigkeit, damit Ihr Druck auf die Bremse nicht ohne Wirkung bleibt.

Unser kostenloser Batterie-Check

Gerade im Winter muss die Batterie in Ihrem Fahrzeug wahre Höchstleistungen vollbringen. Lassen Sie deshalb rechtzeitig den Säurestand und die Funktionalität Ihrer Starter-Batterie überprüfen. Unser kostenloser Batterie-Check gibt Ihnen Auskunft darüber, ob fachmännische Wartung oder ein Ersatz durch eine leistungsstarke Volkswagen Starterbatterie nötig ist.

  • Eine Volkswagen Starterbatterie.
    Eine Volkswagen Starterbatterie.
  • Eine Volkswagen Economy Starterbatterie.
    Eine Volkswagen Economy Starterbatterie.

Das Kraftpaket für Ihr Fahrzeug

  • Eine Volkswagen Starterbatterie.
    Eine Volkswagen Starterbatterie.

Beim Starten des Motors muss die Starterbatterie in kurzer Zeit hohe Stromstärken liefern – besonders bei niedrigen Temperaturen ein enormer Kraftakt. Im Herbst und Winter erhöht sich der Stromverbrauch zusätzlich, z. B. durch die Nutzung von Scheiben- und Sitzheizung. Unser kostenloser Batterie-Check überprüft die Leistungsfähigkeit Ihrer Starterbatterie und bewahrt Sie ggf. vor unerwünschtem Stillstand. Wer kann es sich schon leisten, liegen zu bleiben?

Ganz einfach eine Freude schenken

Bringen Sie die Augen Ihrer Liebsten, Freunden oder Bekannten zum Leuchten. Hier finden Sie eine aktuelle Auswahl von Geschenkideen – von Fans für Fans.

  • Ein aufgeklapptes Multifunktionstool im Volkswagen T1 Design.
    Ein aufgeklapptes Multifunktionstool im Volkswagen T1 Design.
  • Ein Toaster im Volkswagen T1 Design.
    Ein Toaster im Volkswagen T1 Design.
  • Ein Reifen mit Schneeketten.
    Ein Reifen mit Schneeketten.
  • Nachfüllbares Gas- und Feuerzeug im Volkswagen T1 Design.
    Nachfüllbares Gas- und Feuerzeug im Volkswagen T1 Design.

Immer einsatzbereit

  • Ein aufgeklapptes Multifunktionstool im Volkswagen T1 Design.
    Ein aufgeklapptes Multifunktionstool im Volkswagen T1 Design.

Das hilfreiche Multifunktionstool für alle Fälle. Aus rostfreiem Stahl in hochwertiger Qualität und rot-weißem Bulli-Design mit vielen praktischen Funktionen wie Messer, Schere, Flaschen- und Dosenöffner u.v.m.

Disclaimer by Volkswagen

Bei den in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge handelt es sich teilweise um nicht aktuelle Modelle. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

In den Crafter Fahrzeugklassen N1, N2 und M2 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Crafter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 560 – 590 Gramm. In der Caddy Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Caddy mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 500 Gramm. In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Transporter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmenge beträgt 585 – 615 Gramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Partner.Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Partner informiert Sie gern. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Your browser is outdated!

Please get a decent browser here or there