Alissa Stein vor einem VW. ID Buzz.
E-Mobilität

Alissa Stein und der neue ID. Buzz auf Entdeckungstour

1.
ID. Buzz Pro: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 22,0 - 20,7; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 0. Für das Fahrzeug liegen nur noch Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP und nicht nach NEFZ vor. Angaben zu Verbrauch und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von den gewählten Ausstattungen des Fahrzeugs.
E-Mobilität

Alissa Stein und der neue ID. Buzz auf Entdeckungstour

23.01.2024

Faszinierende Geschichten, inspirierende Menschen und natürlich ganz viel ID. Buzz: Darum geht es bei dem neuen Format ID. Buzz Talks“. Ohne Moderatorin wäre das Ganze nur halb so spannend, deswegen übernimmt Alissa Stein diese Reise. Als Moderatorin mit viel Wissen über Elektromobilität entdeckt sie spannende Projekte rund um den neuen ID. Buzz. Jeder Gast in diesem Format bringt eine einzigartige Lebenswelt mit sich, in welche Alissa für jede Folge eintaucht.

In der Auftaktfolge begibt sich die Moderatorin in das von Wellen und Wind geprägte Dänemark und trifft dort auf passionierte Menschen.

Alissa Stein zu Besuch bei Vestas

Im gemütlichen Ringkøbing wird Moderatorin Alissa bereits gespannt vor dem Büro von Vestas erwartet: Das Unternehmen ist auf On- und Offshore-Windkraftwerke spezialisiert und damit in über 26 Ländern tätig. Stolze 29.000 passionierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind rund um den Globus beschäftigt. Unter anderem wird aus dieser beschaulichen Kleinstadt heraus die Zukunft der Energieversorgung in die Welt hinausgetragen.

Alissas erste Gesprächspartnerin vor Ort ist die Flottenmanagerin Susanne, die eine wichtige Rolle bei Vestas spielt. In ihrem Arbeitsalltag beschäftigt sie sich damit, die Fahrzeugflotte für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu organisieren sowie zu koordinieren. Während sie gemeinsam die Büros entlang schlendern, unterhalten sie sich genauer über die Visionen und Ziele von Vestas. Ein zentrales Thema in diesem Gespräch ist Nachhaltigkeit. Alissa erfährt, dass Vestas einer klaren Nachhaltigkeitsstrategie folgt: „Nachhaltigkeit in allem, was wir tun“. Weiter erklärt Susanne, dass dieses Thema eine enorme Bedeutung in der globalen Energieversorgung spielt. In einer Welt, die zunehmend mit Herausforderungen des Klimawandels konfrontiert ist, sind nachhaltige Energiequellen wie die von Vestas von großer Relevanz. Das Unternehmen ist sich seiner Verantwortung bewusst – und das spiegelt sich in seiner Strategie wider.

Die Moderatorin spricht mit der Flottenmanagerin vor dem Büro.

Das Gespräch der beiden verlagert sich auf das Thema Mobilität, da vor allem die Wartung und Instandhaltung der Windkraftanlagen von den Technikerinnen und Technikern durchgeführt werden. Diese engagierten Menschen haben einen besonderen Begleiter bei ihrer täglichen Arbeit: den vollelektrischen neuen ID. Buzz Cargo. Hier greift auch wieder die Nachhaltigkeitsstrategie, betont Susanne, denn das Austauschen von Verbrennern durch Elektrofahrzeuge ist ein großer Teil davon.

Jetzt ist Alissas Neugierde geweckt und sie möchte mehr über den Arbeitsalltag und den Einsatz des neuen ID. Buzz Cargo erfahren. Susanne verweist sie auf einen Kollegen, der der Moderatorin weiterhelfen kann. Nächster Halt: Nørhede.

Ich nehme so viel mit, vor allem habe ich aber heute so nette Menschen kennenlernen dürfen.
Alissa Stein
Moderatorin ID. Buzz Talks

Mehr als ein Arbeitsauto

Im Warehouse in Nørhede angekommen, trifft Alissa dann auf Thomas, einen Service-Techniker bei Vestas. Für ihn ist der vollelektrische neue ID. Buzz Cargo mehr als nur ein Arbeitsfahrzeug, um von einem Windkraftwerk zum Nächsten zu gelangen. Es ist vielmehr sein mobiler Begleiter, in dem er problemlos kleinere Büroarbeiten erledigen sowie alle notwendigen Materialien sicher verstauen kann. Außerdem erzählt er, dass er viele seiner Mittagspausen gemütlich in diesem Auto verbringt. Thomas nimmt Alissa mit auf eine kleine Tour durch das Auto und zeigt ihr die verschiedenen integrierten Systeme, die ihm einen schnellen und geordneten Zugriff auf seine Arbeitsutensilien ermöglichen. 

Ein besonderes Highlight steht Alissa aber noch bevor: Thomas führt sie zu einem Windkraftwerk und zeigt ihr seinen Arbeitsort. Zu ihrer Überraschung stellt Alissa fest, dass es inmitten dieser beindruckenden Anlage einen Aufzug gibt. Thomas erzählt, dass dies zweifellos der angenehmste Weg ist, um bis ganz nach oben zu gelangen. Aber für Notfälle gibt es immer noch eine Leiter als Alternative. Allerdings dauert das Erklimmen der 94 Meter hohen Windkraftanlage etwa fünf Minuten – wobei die Zeit natürlich von der eigenen Fitness abhängt.

Der Techniker und die Moderatorin besprechen ID.Buzz Cargo.
ID.Buzz Cargo steht vor der Windkraftanlage.

Es gibt noch mehr zu erfahren

In der ersten Folge ID. Buzz Talks hat Alissa zwei Menschen von Vestas getroffen, die in unterschiedlichen Bereichen ihren Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie von Vestas leisten. 

Auf ihrer Entdeckungstour in Dänemark hat Alissa natürlich noch viel mehr über Vestas und den neuen ID. Buzz Cargo erfahren. Schau dir die komplette Folge ID. Buzz Talks an, um nichts davon zu verpassen. Viel Spaß!

Disclaimer von Volkswagen AG

Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Am 1. Januar 2022 hat der WLTP-Prüfzyklus den NEFZ-Prüfzyklus vollständig ersetzt, sodass für nach diesem Datum neu typgenehmigte Fahrzeuge keine NEFZ-Werte vorliegen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich seit dem 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter https://www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de/co2 erhältlich ist.