Ein Amarok von oben, auf der Ladefläche befinden sich Gegenstände.
Ein Amarok von oben, auf der Ladefläche befinden sich Gegenstände.
Ein Amarok von oben, auf der Ladefläche befinden sich Gegenstände.

Handwerk und Service

Unsere Lösungen für ein erfolgreiches Tagesgeschäft

Mit unseren zuverlässigen Nutzfahrzeugen bringen Sie Ihr Werkzeug schnell und sicher an die unterschiedlichsten Einsatzorte. Dazu sind unsere attraktiven und anpassbaren Angebote bestens auf die Anforderungen des Handwerks und Service-Mobilen, z.B. als fahrbare Werkstatt, optimiert.

Unsere Umbaulösungen für Ihr Handwerk

Erleichtern Sie Ihre Arbeit und entscheiden Sie sich für das Modell, welches am besten für Ihren Arbeitseinsatz geeignet ist: Der kompakte Transporter Kastenwagen für kleinere Arbeiten, der Kombi für Ihr ganzes Team oder das voll ausgestattete Handwerker-Mobil für die ganz großen Aufträge. Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet Ihnen in jedem Fall die beste Lösung. Für besonders sperrige und große Möbelstücke, entscheiden Sie sich ganz einfach für den Crafter Kastenwagen mit dachhohen Seitenverkleidungen und stabilen Verzurrschienen, um einen sicheren Transport Ihrer Ladung zu gewährleisten.
 
Auch für die Anforderungen des Installateurs lassen sich die Kastenwagen ganze einfach anpassen: Dabei es ist egal, ob Sie sich für den Transporter oder den Caddy entscheiden. Beide Fahrzeuge lassen sich ganz individuell zum Werkstattwagen umbauen. Brauchen Sie zusätzlich noch Platz für Ihre Leitern, lassen sich ganz einfach Leiterhalter mit Laufrollen auf die Dachträger montieren. 

Ein beladener Transporter von hinten.
  • Ein Crafter als Servicefahrzeug von hinten.
    Ein Crafter als Servicefahrzeug von hinten.
  • Ein Transporter als Servicefahrzeug von hinten.
    Ein Transporter als Servicefahrzeug von hinten.
  • Heckansicht eines Caddy als Servicefahrzeug.
    Heckansicht eines Caddy als Servicefahrzeug.
  • Ein Amarok als Servicefahrzeug von schräg vorne.
    Ein Amarok als Servicefahrzeug von schräg vorne.

Ihre perfekte mobile Werkstatt

  • Ein Crafter als Servicefahrzeug von hinten.
    Ein Crafter als Servicefahrzeug von hinten.

Der große Laderaum im Crafter mit Hochdach ist ideal zum Ausbau als mobile Werkstatt. Optimale Befestigungs- und Belademöglichkeiten bieten Verzurrschienen an allen Wänden, ein Dachinnenträger sowie die Überlademöglichkeit über dem Fahrerhaus. Für angenehme Arbeitsbedingungen im Laderaum sorgen die LED-Beleuchtung, eine 12-V-Steckdose und ein Dachlüfter.

Umbaulösungen für Service und mobile Werkstätten

Auch bei unseren Umbaulösungen für den Service und Werkstätten auf vier Rädern, können Sie die verschiedenen Fahrzeuge ganz einfach auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden: Vom Crafter für die ganz großen Aufgaben über den robusten Transporter, den Caddy für den schlanken aber effizienten mobilen Einsatz bis hin zum bärenstarken Amarok dienen Ihnen die verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten vor allem in einem Punkt: Ihnen viel von der täglichen Arbeit abzunehmen und diese maximal zu erleichtern.

Ein Transporter steht vor einem Bürokomplex.
  • Der Crafter als Servicefahrzeug von schräg vorne.
    Der Crafter als Servicefahrzeug von schräg vorne.
  • Ein Transporter als Servicefahrzeug in der Heckansicht.
    Ein Transporter als Servicefahrzeug in der Heckansicht.
  • Ein Caddy als Servicefahrzeug im Profil.
    Ein Caddy als Servicefahrzeug im Profil.
  • Ein Amarok als Servicefahrzeug von schräg vorne.
    Ein Amarok als Servicefahrzeug von schräg vorne.

Werkstatt ohne Grenzen

  • Der Crafter als Servicefahrzeug von schräg vorne.
    Der Crafter als Servicefahrzeug von schräg vorne.

Der große Laderaum samt Hochdach ist ideal zum Ausbau als fahrende Werkstatt. Optimale Befestigungs- und Belademöglichkeiten bieten Verzurrschienen an allen Wänden, einen Dachinnenträger sowie die Überlademöglichkeit über dem Fahrerhaus. Für angenehme Arbeitsbedingungen im Laderaum sorgt die LED-Beleuchtung, eine 12-Volt-Steckdose und ein Dachlüfter.

Individualisierung für Handwerk und Service
  • Ein Crafter Kastenwagen und Crafter Pritschenwagen nebeneinander.
    Ein Crafter Kastenwagen und Crafter Pritschenwagen nebeneinander.
  • Zwei Transporter Kastenwagen nebeneinander.
    Zwei Transporter Kastenwagen nebeneinander.
  • Caddy Kastenwagen und Caddy nebeneinander.
    Caddy Kastenwagen und Caddy nebeneinander.
  • Ein Amarok von schräg vorne.
    Ein Amarok von schräg vorne.

Viel Raum für Vielfalt – als Kasten- oder Pritschenwagen

  • Ein Crafter Kastenwagen und Crafter Pritschenwagen nebeneinander.
    Ein Crafter Kastenwagen und Crafter Pritschenwagen nebeneinander.

Mehrfach ausgezeichnet, praktisch, wirtschaftlich und innovativ: Der Crafter als Kastenwagen und Pritschenwagen ist das ideale Fahrzeug für jede Art von Handwerk. Darüber hinaus steht Ihnen bei Crafter eine breite Palette an Spezialausstattungen zur Verfügung.

Zur Händlersuche

Mehr zum Crafter Kastenwagen

Mehr zum Crafter Pritschenwagen

Disclaimer by Volkswagen

Bei den in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge handelt es sich teilweise um nicht aktuelle Modelle. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

In den Crafter Fahrzeugklassen N1, N2 und M2 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Crafter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 560 – 590 Gramm. In der Caddy Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Caddy mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 500 Gramm. In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Transporter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmenge beträgt 585 – 615 Gramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Partner.Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Partner informiert Sie gern. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Your browser is outdated!

Please get a decent browser here or there