Hoppla!!

Ihr Browser scheint nicht aktuell zu sein. Eventuell funktioniert unsere Webseite nicht optimal.
Die meisten Browser (nicht jedoch MS Internet Explorer 11 & älter) funktionieren dennoch problemlos.

Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihres Webbrowsers!
Die jeweils neueste Version kann überall im Internet ein gutes Erlebnis sicherstellen.

Danke für Ihren Besuch und viel Spaß,

Ihr Volkswagen Team

Der Transporter 6.1 von schräg vorne.
Transporter 6.1

Neue Features. Neue Maßstäbe.

Transporter 6.1

Neue Features. Neue Maßstäbe.

Der Transporter 6.1 glänzt. Mit neuen Details für einen angenehmen Arbeitstag. Und mit modernsten Assistenz-, Sicherheits- und Infotainmentsystemen.

Der Transporter 6.1 glänzt. Mit neuen Details für einen angenehmen Arbeitstag. Und mit modernsten Assistenz-, Sicherheits- und Infotainmentsystemen.

Ikone, neuester Stand: Ob für den Transport von Werkzeug, Waren oder Personen – seit über 70 Jahren ist der Transporter der perfekte Begleiter im Arbeitsalltag. Doch kann man etwas Perfektes noch perfekter machen? Man kann es versuchen. Indem man bewährte Stärken konsequent fortführt und dabei neue Maßstäbe setzt. Das Resultat: der Transporter 6.1. Ein robustes, geräumiges und vielseitiges Nutzfahrzeug für alle, die jeden Tag ordentlich etwas schaffen müssen. Auf der weltgrößten Baumaschinenmesse, der bauma in München, feierte er Messe-Premiere. Dort wurde er vom 8. bis 14. April 2019 erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

Glänzender Auftritt

Bei einem Nutzfahrzeug geht es in erster Linie um die Nutzbarkeit. Umso besser aber, wenn es auch noch gut aussieht. Wie der Transporter 6.1. Der strahlt dank neuen Leichtmetallrädern, H7-Frontscheinwerfern und einem Kühlergrill im neuen Design. Im Innenraum fallen die neuen, strapazierfähigeren, dunklen Sitzbezüge, genau wie das modernisierte Cockpit ins Auge.

Der Transporter 6.1 von der Seite.

Komfort zum Anfassen

Selbst der schönste Transporter bringt niemandem etwas, wenn er nicht praktikabel, praktisch und bequem ist. Deshalb ist der Transporter 6.1 gleich alles in Einem. Ganz unabhängig davon, in welcher Branche er eingesetzt wird. Im Innenraum sorgen zum Beispiel zahlreiche Ablagefächer, die Unterladefunktion für lange Gegenstände und das abschließbare Fach unter der optionalen Beifahrerdoppelsitzbank für ein hohes Maß an Ordnung und Übersicht. Besonders praktisch: die optionale Laderaumschließung, die ein vom Fahrerhaus getrenntes Abschließen des Laderaums ermöglicht.

Die elektromechanische Lenkung bietet aktive und adaptive Unterstützung in fast allen Fahrsituationen und bildet die Grundlage für die modernsten Fahrerassistenzsysteme wie die Gegenlenkunterstützung oder den Seitenwindassistenten. Darüber hinaus verfügt der Transporter 6.1 ab Werk über einen optimierten, ergonomischen Fahrerarbeitsplatz mit stufenlos verstellbarem Lenkrad. Damit Sie Ihren Arbeitstag auch hinter dem Steuer ganz entspannt genießen können.

Das Armaturenbrett des Transporter 6.1.
Das Cockpit wird zur Infotainment-Zentrale
Die vordere Sitzreihe des Transporter 6.1.
Die Fahrerassistenz­systeme setzen neue Maßstäbe in seiner Klasse.

Für eine entspannte wie komfortable Fahrt sorgt das in der Mittelkonsole verbaute Infotainmentsystem „Discover Media“. Denn egal, ob Sie aktuelle Informationen über das Verkehrsgeschehen benötigen, mit Ihren Kollegen telefonieren müssen oder einfach nur Unterhaltung wünschen: Das optionale und intuitiv zu bedienende Navigationssystem lässt dabei keine Wünsche offen. So kommen Sie gut ans Ziel und werden dabei stets bestens unterhalten.

Detailaufnahme der Armaturen des Volkswagen Nutzfahrzeuge Transporter 6.1.
Ein Piktogramm symbolisiert die Funktion des Flankenschutzes.
Flankenschutz
Ein Piktogramm symbolisiert die Funktion des Seitenwindassistenten.
Seitenwindassistent
Ein Piktogramm symbolisiert die Funktion des Spurhalteassistenten „Lane Assist“.
Spurhalteassistent „Lane Assist“
Ein Piktogramm symbolisiert die Funktion des Ausparkassistenten.
Ausparkassistent
Ein Piktogramm symbolisiert die Funktion des Parklenkassistenten „Park Assist“.
Parklenkassistent „Park Assist“
Ein Piktogramm symbolisiert die Funktion der Automatischen Distanzregelung ACC.
Automatische Distanzregelung ACC
Dynamik, neuester Stand
Wir sehen einen Motor im Detail.

Die moderne BlueMotion Technology-Motorentechnik im Transporter 6.1 zeichnet sich abermals durch Leistung und Durchzugskraft aus. Das Fahrzeug ist in verschiedenen Motor- und Getriebevarianten verfügbar. Das optional erhältliche Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ohne Zugkraftunterbrechung ist zudem besonders komfortabel und sparsam. Dem nicht genug: Mit dem verfügbaren Allradantrieb 4MOTION bleibt der Transporter 6.1 auch weiterhin das geländegängigste Fahrzeug seiner Klasse.

Bei den in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge handelt es sich teilweise um nicht aktuelle Modelle. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

In den Crafter Fahrzeugklassen N1, N2 und M2 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Crafter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 560 – 590 Gramm. In der Caddy Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Caddy mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 500 Gramm. In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Transporter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmenge beträgt 585 – 615 Gramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Partner.Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Partner informiert Sie gern. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.