Ein alter VW Bus fährt eine Landstraße entlang.
Ein alter VW Bus fährt eine Landstraße entlang.
Ein alter VW Bus fährt eine Landstraße entlang.

Oldtimer

Freie Fahrt für Ihr Oldtimer-Vergnügen

Erfüllen Sie sich einen Traum und nehmen Sie selbst am Steuer einer unserer Oldtimer Platz. Sie haben die Möglichkeit aus einer breiten Angebotspalette das Kleinod auszuwählen, das am besten zu Ihrem Ausflugsziel oder der geplanten Feierlichkeit passt. Hier erhalten Sie eine komplette Übersicht aller Fahrzeuge, die wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere Modelle zur Vermietung der Baureihe T1
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1962 T1 Campingwagen Westfalia SO 34

Die Sonderausführung (SO) 34 glänzt unter anderem mit weißen Kunststoffoberflächen statt Holzfurnier und fand besonders in Nordamerika viel Anklang. Der luftgekühlte Boxer-Motor mit 25 kW/34 PS beschleunigt den T1 auf maximal 95 km/h. Mehr Tempo hat der 4-Sitzer auch gar nicht nötig, wenn Sie damit entspannt durch malerische Landschaften cruisen.

1963 T1 Kleinbus Sondermodell

Der „Sambabus“ war die Luxusvariante des T1 und wurde ab 1951 produziert. Der Kleinbus mit hübscher Zweifarblackierung, Faltschiebedach und Fenstern rundherum bietet bis zu neun Reisenden Platz. Der verbaute Boxer-Motor bringt es auf 31 kW/42 PS, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 105 km/h. Dieses schöne US-Fahrzeug von 1963 gehört seit 2008 zum Miet-Fuhrpark von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1965 Kombi „de Luxe“

Dieser T1 wurde in der Restaurierungswerkstatt von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer vollständig wiederhergestellt und vom normalen Kombi zum schmucken Kleinbus umgebaut. Bis zu neun Personen können mitfahren, der Bus beschleunigt bis 105 km/h. Der damalige Neupreis ab 6.550 DM wäre heute ein absolutes Schnäppchen. 

1965 T1 Campingwagen Westfalia

Dieser 4-Sitzer von 1965 hat schon viel erlebt und stammt sogar aus erster Hand. Er wurde von einer reisefreudigen Familie rund 160.000 km auf Europatouren bewegt – und das bei einer Motorleistung von nur 32 kW/44 PS mit einer Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h. Das Modell stammt aus der T1-Baureihe, die von 1950 bis 1967 1,8 Millionen Mal hergestellt wurde.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1965 T1 Kleinbus mit zwei Schiebetüren

Ein besonderes Schmuckstück mit Schiebetüren auf beiden Seiten, die einen bequemen Ein- und Ausstieg ermöglichen. Da bleibt auch mehr Platz für ein pompös gestaltetes Brautkleid. Dank 32 kW/44 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h kommen Sie pünktlich beim Standesamt an.

1966 T1 Doppelkabine (DoKa)

Die T1 Doppelkabine, erstmalig 1958 vorgestellt, stieg schnell zum Favoriten im Baugewerbe auf. Schließlich war sie in der Lage bis zu sechs Personen mitsamt Material zu transportieren. Dieses vollständig restaurierte Fahrzeug von 1966 wurde einer Leistungssteigerung unterzogen und beschleunigt mit 46 kW/63 PS auf bis zu 120 km/h.

Ein alter VW Transporter von schräg vorne.
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1967 T1 Kleinbus Siebensitzer

Dieser schöne Kleinbus wurde ursprünglich nach San Francisco/USA ausgeliefert. Nun steht er Ihnen ab Hannover zum Beispiel für Ausfahrten oder Hochzeiten zur Verfügung. Sein 1,5-l-Motor mit 32 kW/44 PS sorgt dabei für den passenden Vortrieb.

1963 T1 Kleinbus „Safarifenster“

Im „Sambabus“ brausen Sie mit 31 kW/42 PS bis maximal 105 km/h durch die Gegend. Acht Personen finden darin komfortabel Platz und können eine tolle Rundum-Aussicht genießen. Das luftige Fahrerlebnis wird durch die nach vorn ausstellbaren Frontscheiben, die sogenannten „Safarifenster“, zusätzlich gesteigert. Dieses außergewöhnliche Modell eignet sich hervorragend für eine unvergessliche Rundfahrt.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Unsere Miet-Angebote der Baureihe T1

Die Mindestmietdauer beträgt 3 Tage inkl. 300 Freikilometer.

Zu den drei Tagen können optional einzelne Tage hinzugebucht werden. Diese zusätzlichen Tage können nicht einzeln, sondern stets im Zusammenhang mit einem 3-Tage-Paket gebucht werden. An jedem zusätzlichen Tag stehen jeweils weitere 100 Frei-Kilometer zur Verfügung.

Der Abhol- und Rückgabetag gelten zusammen als ein Tag. Abholung und Rückgabe sind jeweils von Montag bis Freitag, in der Zeit von 8:00 bis 14:00 möglich.

Alle Fahrzeuge stehen zentral in 30453 Hannover-Limmer zur Abholung und Rückgabe bereit.

Preise (inkl. 19% Mehrwertsteuer)

3 Tage: 1071,00 €
Jeder weitere Tag: 357,00 €

Sie möchten ein Fahrzeug länger mieten? Auch das ist möglich, bitte fragen Sie dazu nach individuellen Konditionen.

Unsere Modelle zur Vermietung der Baureihe T2
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1971 T2 Kleinbus mit Schiebedach

Öffnen Sie das große Schiebedach, starten Sie den Motor und schon beginnt die Fahrt mit Gästen oder der Familie. Dieser klassische Kleinbus wurde liebevoll restauriert und bringt Sie zuverlässig an Ihr Ziel. Mit dem Heckmotor beschleunigen Sie kraftvoll aus dem Alltag.

1971 T2a Campingwagen Westfalia mit Aufstelldach

Von 1967 bis 1979 wurde der Campingwagen Westfalia mit einem luftgekühlten 4-Zylinder-Boxer-Motor gefertigt. Den Hauptteil seiner Ausbauten zum Campingfahrzeug führte die Firma Westfalia aus. Dieses Original-Exemplar von 1971 erhielt ein Aufstelldach, durch das Sie im Innenraum stehen können. Bis zu vier Personen finden Platz im Inneren. Dieser T2 bringt es auf 110 km/h bei 37 kW/50 PS.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Ein alter VW Transporter von schräg vorne.

1971 T2a Pritschenwagen

Den T2 Pritschenwagen produzierte das Werk zwischen 1967 und 1979. Bei einer Leistung von 37 kW/50 PS erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h. Dieser Pritschenwagen wurde bei Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer als Bierpritsche mit Fässern restauriert und steht nun für Ihr ganz besonderen Event-Ideen bereit. In der Kabine finden bis zu drei Personen Platz.

1972 T2a/b Kleinbus

Mit seiner klassischen Zweifarben-Lackierung erinnert dieser Kleinbus von 1972 an ein bekanntes Filmauto. Machen Sie Ihre eigene Tour – mit Familie, Freunden oder zu zweit. Für bis zu sieben Fahrgäste mitsamt Fahrer ist in diesem Kleinbus Platz. Der 1. Platz im Schönheitswettbewerb ist Ihnen fast sicher, wenn Sie mit 49 kW/66 PS und mit bis zu 125 km/h durch die Gegend düsen.

Ein alter
Ein alter VW Bus mit Aufbau von der Seite.

1973 T2 Kastenwagen „Herrenhäuser“

Sie planen ein zünftiges Event und suchen das Besondere? Hier kann es, in Kooperation mit der Volkswagen Service Factory, gemietet werden: Der T2 Kastenwagen mit Zapfanlage. Begrüßen Sie Ihre Gäste besonders einfallsreich und herzlich oder verleihen Sie Ihrer Veranstaltung einen einzigartigen Rahmen. Der Laderaum bietet mit Regalen und Fächern auch etwas Platz für Ihre Getränke.

1976 T2 Kombi „Hannover Edition“

Erkunden Sie die Stadt Hannover und die angrenzende Region stilvoll in diesem individuell gestalteten Oldtimer. Außen schwarz lackiert und mit einer Silhouette der Heimatstadt des „Bulli“ beklebt, erstrahlt der Innenraum in farbenfrohem Pink. Bis zu fünf Personen können mit 37 kW/ 50 PS auf Tour gehen.

Ein alter VW Bus von der Seite.
Ein alter VW Bus mit Aufbau von der Seite.

1977 T2 Kastenwagen „Coca Cola“

Ein echter Blickfang für Ihre Veranstaltung: Tische in passender Optik und die Markise bieten einen Rahmen für ein Catering mit exklusivem Charme. Der Laderaum verfügt über einen liebevollen Ausbau und bietet etwas Platz für Ihre Getränke. Mit 37 kW/50 PS erreicht der Kastenwagen locker jede Party-Location.

1977 T2 Doppelkabine Servicewagen

Für den Fall der Fälle können Sie für Ihre Veranstaltung oder Oldtimer-Rallye diese Doppelkabine mieten. Der Innenraum bietet Platz für bis zu sechs Personen, der luftgekühlte Boxer-Motor leistet 37 kW/50 PS und bringt sie schnell zum Ort des Geschehens.

Ein alter VW Transporter von schräg vorne.
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1979 T2 Westfalia SO 76 Berlin

Die Sonderausführung (SO) 76 Berlin bietet mit der Küchenzeile auf der Fahrerseite und dem Durchgang zwischen Fahrer- und Beifahrersitz viel Bewegungsfreiheit im Innenraum. Im Zusammenspiel mit der Sitz-/Liegebank im Heck und dem Aufstelldach stehen praktische Schlafplätze für bis zu vier Personen zur Verfügung. Der Motor dieses Modells von 1979 leistet 51 kW/70 PS und fährt bis zu 127 km/h schnell.

1979 T2 Kombi „Hannover 96“

Dieser Kombi trägt den Namen „Alte Liebe“ und wurde in den Vereinsfarben des traditionsreichen Fußballclubs „Hannover 96“ lackiert. Er bringt Sie mit einen 37 kW/50 PS nicht nur zum Heimspiel, sondern wohin Sie gerade möchten. Der Innenraum bietet Platz für insgesamt fünf Personen – die Begeisterung der Fans kennt hingegen keine Grenzen.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1979 T2b Bus L „Silberfisch“

Diese Replika des Sondermodells „Lord von Hannover“ wurde aufgrund der Silbermetallic-Lackierung ab Werk oft als „Silberfisch“ bezeichnet. Mit seinem großen Stahlschiebedach eignet sich der 5-Sitzer für luftige Ausflüge. Lassen Sie sich vom Fahrtwind umschmeicheln, während Sie mit 51 kW/70 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 127 km/h stilsicher unterwegs sind.

1979 T2b Campingwagen Selbstausbau

Dieser luftgekühlte T2 Baujahr 1979 ist einer der letzten seiner Reihe. Er erreicht mit 51 kW/70PS eine Spitzengeschwindigkeit von 127 km/h. Platz bietet er für bis zu vier Bulli-Liebhaber, die für drei Tage, ein Wochenende oder auch länger besondere Momente erfahren wollen.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Ein alter VW Bus mit Aufbau von der Seite.

2005 T2 Kombi Eiswagen „Schöller“

Nicht nur im Sommer steht dieser T2 aus brasilianischer Produktion für eine süße Abkühlung bereit. Die Kühltruhe kann in wenigen Handgriffen und mittels Schienensystem einfach ein- und ausgeladen werden. Eine 230 V-Außenstrom-Einspeisung sorgt dafür, dass alles frisch bleibt und Ihre Gäste dahinschmelzen.

Unsere Miet-Angebote der Baureihe T2

Die Mindestmietdauer beträgt 3 Tage inkl. 300 Freikilometer.

Zu den drei Tagen können optional einzelne Tage hinzugebucht werden. Diese zusätzlichen Tage können nicht einzeln, sondern stets im Zusammenhang mit einem 3-Tage-Paket gebucht werden. An jedem zusätzlichen Tag stehen jeweils weitere 100 Frei-Kilometer zur Verfügung.

Der Abhol- und Rückgabetag gelten zusammen als ein Tag. Abholung und Rückgabe sind jeweils von Montag bis Freitag, in der Zeit von 8:00 bis 14:00 möglich.

Alle Fahrzeuge stehen zentral in 30453 Hannover-Limmer zur Abholung und Rückgabe bereit.

Preise (inkl. 19% Mehrwertsteuer)

3 Tage: 654,50 €
Jeder weitere Tag: 178,50 €

Sie möchten ein Fahrzeug länger mieten? Auch das ist möglich, bitte fragen Sie dazu nach individuellen Konditionen.

Unsere Modelle zur Vermietung der Baureihe T3

1981 T3 Campingwagen Joker

Dieses frühe, luftgekühlte Exemplar des T3 von 1981 in der Campingausstattung „Joker“ entwickelte sich mit Westfalia Aufstelldach- und Innenausbau schnell zum absoluten Publikumsliebling. Bei 51 kW/70 PS leistet er eine Höchstgeschwindigkeit von 122 km/h. Mieten Sie dieses Abenteuer-Mobil für einen klassischen Ausflug und gönnen Sie bis zu vier Bulli-Fans eine bleibende Erinnerung.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Ein alter

1989 T3 California

Dieses T3-Original von 1989 in der Ausführung „California“ befindet sich in tadellosem Zustand. Von seinen Erstbesitzern wurde er in 17 Jahren lediglich 55.000 km bewegt. Jetzt steht der vollausgestattete Camper für eine Spritztour oder einen Kurzurlaub bereit. Der Boxer-Motor leistet 70 kW/95 PS und bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 141 km/h.

1990 T3 Atlantic syncro

Der T3 in der Version „Atlantic“ bietet noch mehr Komfort, als die ohnehin schon sehr gut ausgestatteten Volkswagen Campingfahrzeuge: doppelverglaste Isolierfenster, eine elektronisch gesteuerte Standheizung und zusätzliche Ablagen für alles, was eine Reise noch schöner macht. Dieser T3 von 1990 mit 82 kW/112 PS freut sich auf einen Ausflug mit Ihnen.

Ein alter
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1992 T3 Kastenwagen Telekom

Dieser weiße T3 Kastenwagen wurde 1992 produziert – dem letzten Produktionsjahr des T3. Dieses Modell war für die Deutsche Telekom als Servicefahrzeug im Einsatz. Mit zwei Sitzen, Ladetrennwand und einem wassergekühlten 1,7-Liter-Dieselmotor ist der Kastenwagen ein waschechter Lastenträger. In seiner Kabine finden zwei Personen Platz. Nehmen Sie den Kastenwagen mit auf eine Spritztour bei 42 kW/57 PS und maximalen 115 km/h.

1992 Caravelle GL syncro

 „Syncro“ steht für den Allradantrieb beim T3. Dieser geländegängige 7-Sitzer von 1992 erhielt bei der Firma Oettinger eine Leistungssteigerung und bringt mit 84 kW/114 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 143 km/h. Nutzen Sie dieses historische Fahrzeug doch einfach mal für die Anfahrt zur Berghütte oder für Ihre nächste Fotosafari.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Unsere Miet-Angebote der Baureihe T3

Die Mindestmietdauer beträgt 3 Tage inkl. 300 Freikilometer.

Zu den drei Tagen können optional einzelne Tage hinzugebucht werden. Diese zusätzlichen Tage können nicht einzeln, sondern stets im Zusammenhang mit einem 3-Tage-Paket gebucht werden. An jedem zusätzlichen Tag stehen jeweils weitere 100 Frei-Kilometer zur Verfügung.

Der Abhol- und Rückgabetag gelten zusammen als ein Tag. Abholung und Rückgabe sind jeweils von Montag bis Freitag, in der Zeit von 8:00 bis 14:00 möglich.

Alle Fahrzeuge stehen zentral in 30453 Hannover-Limmer zur Abholung und Rückgabe bereit.

Preise (inkl. 19% Mehrwertsteuer)

3 Tage: 535,50 €
Jeder weitere Tag: 119,00 €

Sie möchten ein Fahrzeug länger mieten? Auch das ist möglich, bitte fragen Sie dazu nach individuellen Konditionen.

Unsere Modelle zur Vermietung der Baureihe T4
Ein alter VW Bus von schräg vorne.

1998 T4 DoKa syncro Jäger

Diese 2-sitzige T4 Doppelkabine von 1998 mit Allradantrieb ist durch ein Fahrwerk der Firma Seikel besonders geländegängig. Die statt der Rückbank eingebauten Aufbewahrungskästen für Jagdausrüstung und Werkzeug machen das Fahrzeug besonders interessant für Jäger und Förster. Platz gibt es in der Kabine für zwei Personen. Nehmen Sie ihn mit auf die Pirsch, seine 85 kW/115 PS werden Ihnen gute Dienste leisten.

1999 T4 California Exklusive

Die „Exklusive“-Ausstattung des T4 California begeistert selbst die anspruchsvollsten Oldtimer-Fans: reichlich Platz, Betten im Hochdach und Kühlbox. Der T4 von 1999 bietet vier Personen höchsten Komfort und ist auch noch heute das ideale Fahrzeug für einen denkwürdigen Ausflug.

Ein alter VW Bus von schräg vorne.
Unsere Miet-Angebote der Baureihe T4

Die Mindestmietdauer beträgt 3 Tage inkl. 300 Freikilometer.

Zu den drei Tagen können optional einzelne Tage hinzugebucht werden. Diese zusätzlichen Tage können nicht einzeln, sondern stets im Zusammenhang mit einem 3-Tage-Paket gebucht werden. An jedem zusätzlichen Tag stehen jeweils weitere 100 Frei-Kilometer zur Verfügung. 

Der Abhol- und Rückgabetag gelten zusammen als ein Tag. Abholung und Rückgabe sind jeweils von Montag bis Freitag, in der Zeit von 8:00 bis 14:00 möglich.

Alle Fahrzeuge stehen zentral in 30453 Hannover-Limmer zur Abholung und Rückgabe bereit.

Preise (inkl. 19% Mehrwertsteuer)

3 Tage: 476,00 €
Jeder weitere Tag: 89,25 €

Sie möchten ein Fahrzeug länger mieten? Auch das ist möglich, bitte fragen Sie dazu nach individuellen Konditionen.

Disclaimer by Volkswagen

Bei den in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge handelt es sich teilweise um nicht aktuelle Modelle. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

In den Crafter Fahrzeugklassen N1, N2 und M2 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Crafter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 560 – 590 Gramm. In der Caddy Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Caddy mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 460 – 500 Gramm. In der Amarok Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430. Die Füllmenge beträgt 600 Gramm. In der Transporter Fahrzeugklasse N1 wird das Kältemittel R134a verwendet. Der Transporter mit der Fahrzeugklasse M1 erhält in Verbindung mit einer Klimaanlage das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmenge beträgt 585 – 615 Gramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Volkswagen AG an die autorisierten Volkswagen Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass es in Ausnahmefällen vorkommen kann, dass die Preisangaben nicht tagesaktuell sind. Für ein individuelles und verbindliches Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Volkswagen Partner.Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Seit dem 04.12.2010 sind Sie in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verpflichtet, Ihr Fahrzeug winterlichen Witterungsbedingungen anzupassen. Ihr Volkswagen Partner informiert Sie gern. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die auf dieser Seite gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis oder Fahrzeuge, die nicht immer dem aktuellen Modelljahr entsprechen. Über den aktuellen Lieferumfang informiert Sie Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Your browser is outdated!

Please get a decent browser here or there