2.3.47.2, 2017-10-10 18:26:25

Sie lesen: IAA Nutzfahrzeuge 2018

Elektromobilität
Die Mobilität der Zukunft schon heute erleben: auf der IAA Nutzfahrzeuge.

Um diese Fragen geht es auf der 67. IAA Nutzfahrzeuge, die vom 20. - 27.09.2018 in Hannover stattfindet. 2018 steht die weltweit bedeutendste Leitmesse für Transport, Mobilität und Logistik ganz unter dem Motto „Driving Tomorrow“. Passend dazu legt Volkswagen Nutzfahrzeuge den Fokus auf die Themen Elektromobilität, das neue Flottenmanagement We Connect Fleet – und natürlich kundenspezifische Fahrzeuglösungen. Denn maßgeschneiderte Modelle gewinnen zunehmend an Wichtigkeit: Schon heute werden drei von zehn Craftern ab Werk individualisiert. Am Stand in Halle 12 warten 50 nach Kundengruppen aufgeteilte Ausstellungsfahrzeuge auf die Besucher. 21 weitere sind im 1.350 m² großen Außenbereich zu finden. Darüber hinaus stehen auf dem per Shuttle erreichbaren ADAC-Gelände 37 Fahrzeuge speziell für Probefahrten bereit.

Studie I. D. BUZZ CARGO

Der I. D. BUZZ CARGO ist eine Studie eines vollelektrischen "Bulli" und bietet einen Ausblick auf die Zukunft (2022). Die Studie ist ein besonders umweltfreundliches und avantgardistisches Modell unter den Nutzfahrzeugen, welches über einen leistungsstarken Elektromotor verfügt, der die Hinterachse antreibt.

Mit dem e-Crafter stellt Volkswagen Nutzfahrzeuge das erste rein-elektrische Fahrzeug vor.

Elektromotoren haben sich stark weiterentwickelt. Lange Ladezeiten, unflexible Technologie, mangelnde Leistung und Einbußen beim Laderaum sind Schnee von gestern. Die neue Generation Elektroantriebe kann sich in puncto Leistung und Effizienz längst mit Verbrennungsmotoren messen. Und fährt dabei nahezu emissionsfrei.
Mit dem e-Crafter wird in Hannover das erste rein-elektrische Modell von Volkswagen Nutzfahrzeuge vorgestellt. Der Kastenwagen wurde speziell für den Kurier-, Express- und Paketdienst entwickelt. Dabei lag das Augenmerk vor allem auf einer zügigen Beschleunigung und den bewährten Fahreigenschaften des Crafter. Genau wie die Variante mit Verbrennungsmotor fügt sich auch der e-Crafter fließend in den innerstädtischen Stop-and-Go-Verkehr ein. Perfekt für die letzten Kilometer bis zum Ziel.

Studie Crafter HyMotion

Die Studie beruht auf Basis e-Crafter mit kleinerer Batterie und verfügt über einen zusätzlichen Brennstoffzellenantrieb, welcher eine höhere Reichweite (von etwa 500 Kilometern) als Batterie-elektrische Antriebe bietet und im Winterbetrieb reichweitenuneingeschränkt ist. Die verbauten Wasserstofftanks sorgen für die zusätzliche Energieversorung.

Eine leistungsstarke Partnerschaft: Volkswagen Nutzfahrzeuge und ABT.

Bereits seit 2009 forscht die ABT Sportsline GmbH im Bereich der Elektromobilität. Dabei führte die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie zahlreiche Förderprojekte zu wegweisenden Erfolgen. 2014 stiegt ABT als einziges deutsche Team in die weltweite Motorsportserie FIA Formel E ein. Dort feiert ABT seitdem große Erfolge bis hin zu Meistertiteln. Das Know-how von der Rennstrecke bringt ABT e-Line auch in sein neuests Projekt ein.

Der geräumige ABT e-Transporter bietet viel Platz für eine komplette Werkstatt. Oder befördert als Caravelle bis zu 9 Personen. Der ABT e-Caddy ist ein umweltbewussteste Großraumtaxi der Welt. Mit Platz für bis zu fünf Personen, zahlreichen Assistenzsystemen und einer strapazierfähigen Innenausstattung bietet er alle Vorteile, die man vom Cadd Maxi kennt.

Der Schritt in die Mikromobilität.

Vor allem in belebten Innenstädten werden e-Bikes als die Fortbewegungsmittel der Zukunft gehandelt. Denn selbst in engen Altstadtgassen und autofreien Zonen bringen sie ihre bringen Sie Ihre Fahrer mit Werkzeug oder Material die letzten Meter ans Ziel. Schon jetzt werden immer mehr Parkplätze und Lademöglichkeiten speziell für die flexiblen Fortbewegungsmittel geschaffen. Diesen Trend hat Volkswagen Nutzfahrzeuge erkannt und mit dem Cargo e-Bike den Schritt in die Mikromobilität gemacht.

Elektromobilität auf dem neuesten Stand.

Neues Flottenmanagement für eine neue Zeit: We Connect Fleet. 

Die Mobilität von Morgen braucht neue, smarte Lösungen. Deshalb präsentiert Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover das digitale Fuhrparkmanagement We Connect Fleet: Schon ab einem Fahrzeug unterstützt es den Benutzer dabei, Aufgaben wie Routenplanung oder Fahrtenbuchprüfung schneller und effizienter zu erledigen. Dank zentralem, übersichtlichen Web-Portal und mobiler App behält man jederzeit den Überblick.

We Connect Fleet im neuen Crafter: Auf Wunsch ab Werk erhältlich. Dazu wird die Volkswagen TelematikBox schon ab Werk fest verbaut. Außerdem kann das digitale Fuhrparkmanagement mit dem Data Plug¹ in fast allen Volkswagen Nutzfahrzeugen und Volkswagen Pkw ab 2008 nachgerüstet werden.

1. By Texa

Maßgeschneiderte Nutzfahrzeuge:
die CustomizedSolutions.

Tiefkühlkost frisch ans Ziel bringen, Patienten sicher transportieren oder Polizeieinsätze fahren: Die Anforderungen an leichte Nutzfahrzeuge werden immer vielseitiger – und maßgefertigte Lösungen wichtiger denn je. Bereits jetzt rollen sieben von zehn Craftern, etwa drei von zehn Caddys und jedes zweite Fahrzeug der T-Baureihe individualisiert vom Band.

Deshalb hat Volkswagen Nutzfahrzeuge den Bereich „CustomizedSolutions“ gegründet. In enger Zusammenarbeit mit Kunden und Aufbauherstellern entsteht hier für jede Aufgabe die passende Lösung. Kunden können ihr Fahrzeug schon ab Werk ihren Bedürfnissen anpassen. Gleichzeitig erhalten Aufbauhersteller optimal für den Umbau vorbereitete Basisvarianten. Zum Beispiel ist der Crafter das einzige Fahrzeug der Transporter-Baureihe, das karosserieseitige Vorbereitungen für Regaleinbauten serienmäßig an Bord hat.

Die Mobilität von Morgen testen.

Sie wollen den zukunftsweisenden e-Crafter bei einer Probefahrt erleben? Mit Hilfe unserer Assistenzsysteme herausfordernde Situationen meistern? Den Amarok, eines unserer Caddy- oder T-Modelle durch einen Geländeparkours manövrieren?

Dann besuchen Sie uns auf dem ADAC-Testgelände. Von unserem Messestand in Halle 12 bringt Sie ein kostenloses Shuttle bequem dorthin.

Am besten sichern Sie sich gleich Ihren persönlichen Probefahrt-Termin:
https://www.vwn-iaa-personal.de/probefahrten/

September 2018